Vorschau 127. Auktion am 8. September 2012
21.08.2012

Pünktlich zum Auftakt der Herbst-Saison – am 08.09.2012 veranstaltet das Auktionshaus Dr. Reinhard Fischer in Bonn seine 127. Auktion. Über 10.000 Auktionslose aller deutschen und zahlreicher internationaler Sammelgebiete werden offeriert. Durch die Auflösung mehrerer Spezialsammlungen ist das Angebot im Einzellosbereich sehr umfangreich. Die Auflösung einer bedeutenden Bayern-Sammlung setzt dabei eines der vielen Highlights. Aus dieser Sammlung stammen zahlreiche „Schwarze Einser“ - sogar 2 Briefe, die sich in besonders schöner Qualität befinden! Eine kleine Auswahl sehen Sie auf den Bildern. Insgesamt werden 11 schwarze Einser versteigert, dabei auch ein postfrisches Exemplar. Ein Brief der seltenen Mi.-Nr. 13 in b-Farbe als Einzelfrankatur (Ausruf 2.000) wird ebenfalls angeboten, ebenso weitere seltene Kreuzer-Briefe.


Andere Staaten wie Hannover, Preußen und Sachsen sind ebenso umfangreich vertreten und bieten für zahlreiche Sammler und Kapitalanleger die Möglichkeit Seltenheiten, Luxusstücke und interessante Marken zu erwerben. So werden bei Preußen zahlreiche Stempellose, Nummernstempel und Markenausgaben angeboten. Insgesamt sind über 600 Lose von Preussen im Angebot. Bei Sachsen locken zahlreiche Nummernstempel und Schalterbogen der König Johann I. Ausgabe! Das traditionsreiche Gebiet Thurn & Taxis bietet u. a. einen seltenen Chargé-Expressbrief vollständig frankiert!, die Besonderheit liegt darin, dass dies nur kurze Zeit möglich war (1.000). Weiterhin werden zahlreiche Stempellose mit Besonderheiten und etlichen seltenen Stücken angeboten. Auch die Ausgaben von Württemberg sind mit zahlreichen erlesenen Stücken und Bogenware der Dienstmarkenausgaben stark vertreten. Die Ausgaben des Deutsches Reiches sind durch die Auflösung mehrerer großer Sammlungen zahlreich ab den Brustschilden über das Kaiserreich, die Inflation bis hin zu den Ausgaben der Weimarer Republik und des Dritten Reiches vertreten. Natürlich kommen ebenso Dienstmarken, Markenheftchen und Zusammendrucke dieser Zeitepochen reichhaltig zum Aufruf. Dabei z. B. die seltene Mi.-Nr. 452b postfrisch (220) oder aber ein Probedruck der Mi.-Nr. 799 im senkr. Zwischenstegpaar (2.000) sind nur einige interessante Stücke dieses Zeitraumes. Auch Liebhaber von Flug- und Zeppelinpost kommen ebenso auf ihre Kosten wie Sammler von Propagandakarten. Die Auflösung einer großen postfrischen/ungebrauchten Sammlung Dt. Kolonien und Auslandspostämter bringt sehr viele seltene Marken und Besonderheiten zum Aufruf. So werden zahlreiche Handstempel-Aufdrucke von China angeboten, weiterhin seltene Typen der „Reichspost-Ausgaben“ der Auslandspostämter. Ebenso reichhaltig ist das Angebot an Stempeln und Briefen. Auch Bogenware zahlreicher Querformate findet sich im Angebot wieder. So kommen z. B. Kiautschou Mi.-Nr. 2 * (2.000) und ebenso gestempelt (2.000) zum Aufruf wie eine ungebrauchte Mi.-Nr. 27A (600). Ebenso reichhaltig ist das Saargebiet mit der Auflösung einer Spezialsammlung vertreten, dabei zahlreiche Aufdruckabarten, Druckerzeichen, Zwischenstegpaare, Doppeldrucke und Besonderheiten. Insgesamt werden in diesem Gebiet über 200 Lose offeriert!


Weiterhin gibt es ein großes Angebot seltener und gesuchter Ausgaben der Danziger Briefmarken werden angeboten. Dabei HAN's, Abarten, gesuchte Farben, Wasserzeichen-Abarten und Probedrucke. Als Beispiel seien eine 124Z ungebraucht für 1.100 Euro Ausruf oder aber eine A124Y in ungebrauchter Erhaltung für 750 Euro erwähnt. Dienstmarken sowie Portomarken ergänzen das hochwertige Angebot.


Sehr interessante Offerten bieten die Ausgaben der Deutschen Besetzung im 2. Weltkrieg, dabei zahlreiche gute und gesuchte Standardausgaben und vielfach ausgefallene Besonderheiten und Seltenheiten, so wird beispielsweise eine große Spezialsammlung Pleskau aufgelöst und bietet zahlreiche Blockausgaben, einige Kleinbogen und viele Belege mit interessanten Stücken. Montenegro bietet die seltene 10 L. Verwaltungsausschuss in tadelloser, ungebrauchter Luxuserhaltung und insbesondere sehr guter Zähnung (1.700) und die gesuchten Ausgaben „Propaganda II. Weltkrieg“ sind gewohnt reichhaltig im Auktionskatalog beim Auktionshaus Dr. Reinhard Fischer vertreten. Dabei u. a. Mi.-Nr. 28 II ** (Attest Zirath), Himmler-Zusammendruck ** und General Witzleben ungebraucht. Deutschland nach 1945 ist vertreten mit einem sehr starken Teil SBZ und DDR mit Seltenheiten und Raritäten am laufenden Band. Dabei bietet die SBZ u.a. seltene Farben, Wasserzeichen und Durchstiche, als ausgesprochene Rarität ist die 68Y ** im Angebot (7.500 Ausruf) – diese Marke wird kaum einmal angeboten – die einwandfreie Qualität dieser modernen Deutschland-Rarität wird durch ein Fotoattest von Herrn Ströh bestätigt. Auch andere seltene Blockausgaben und Typen finden sich unter dieser Rubrik im Auktionskatalog wieder. Es ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten für Spezialsammler und Liebhaber des Gebietes. Unter der Rubrik DDR wird eine große Sammlung mit Farben, Wasserzeichen, Abarten und Besonderheiten aufgelöst. Dabei gute Wasserzeichen-Besonderheiten, Blockausgaben und auch der Dienstmarkenteil lockt mit entsprechenden Losen. Die Lokalausgaben setzen durch die Auflösung einer großartigen Sammlung ebenso einen Schwerpunkt der 127. Dr. Reinhard Fischer Auktion. Dabei werden große Seltenheiten wie u. a. Spremberg 15/16B in postfrischer Erhaltung (1.500) angeboten! Diese Ausgabe hat eine sehr geringe Auflage und ist kaum erhältlich, in dieser einwandfreien postfrischen Erhaltung ist es eine Rarität der Ausgaben. Auch andere Ausgaben der Lokalausgaben sind mit zahlreichen Spitzenwerten und besseren Ausgaben vertreten. Unter den Berliner-Ausgaben werden Schwarzaufdrucksätze in gestempelt (750) bzw. postfrischer Erhaltung (120) ebenso offeriert wie der Rotaufdrucksatz postfrisch (350) oder aber Block 1 II postfrisch (600). Die Bundesrepublik bringt zahlreiche gesuchte Anfangsausgaben zu günstigen Schätzpreisen zum Aufruf, dabei auch zahlreiche gestempelte Heuss-Lumogen Sätze. Auch das Engros-Angebot mit gesuchten Erstausgaben kann sich sehen lassen. Spannend dürfte die Auktion einiger extrem seltener Heftchenblätter des Versuchsheftchens auf Lumogen-Papier von 1960 werden, dabei sind Raritäten wie Hbl. 10 caII und 10 cb vertreten – jeweils mit neuen Attesten von Herrn Schmidl.


Der Europateil bietet interessante Angebote bei Frankreich, Schweiz, Österreich, Liechtenstein, Jugoslawien, Kroatien sowie einigen anderen Staaten. Auch Liebhaber der Übersee-Ausgaben kommen auf ihre Kosten, denn dort bietet das Auktionshaus Dr. Reinhard Fischer einige interessante Ausgaben Volksrepublik China mit u. a. Theaterblock (*) zu 600 Euro an. Auch Spezialitäten der USA-Dauermarken kommen zum Aufruf. Wer sich günstig mit Zubehör eindecken möchte, hat die Möglichkeit, unter den über 100 Losen dieses Bereiches fündig zu werden und für gut erhaltenes Zubehör nur einen Bruchteil des Neupreises zu bezahlen.


Zahlreiche hochwertige Sammlungen und ganze Nachlässe bilden das Highlight der Auktion. Dabei werden zahlreiche bestens bestückte Sammlungen angeboten. So. u. a. Deutsche Kolonien */** (10.000), Deutsche Kolonien */**/o (5.000), Altdeutschland (2.000), Frankreich (2.000), Liechtenstein (2.000), III. Reich (1.200) um nur einige zu nennen. Mit dem „HENNEF“-Nachlass kommt eine umfangreiche Deutschland-Sammlung in 14 Alben in einem Los (8.000) zum Aufruf. Auch der Goslar-Nachlass mit einem Startpreis von 2.000 Euro ist sowohl für Händler als auch für Sammler chancenreich. Ebenso werden noch weitere Nachlässe mit vierstelligen, moderaten Ausrufen offeriert.


Ein umfangreiches Münzangebot mit zahlreichen Sammler- und Anlagemünzen sowie zahlreichen Sammlungen wird direkt zu Beginn der Auktion versteigert.

 

Nutzen Sie die leistungsfähige Suchmaschine im Online-Katalog unter www.ReinhardFischerAuktionen.de um Sie interessierende Lose zu suchen. Es sind Fotos aller Einzellose in besonders guter Auflösung für Sie zur Verfügung gestellt. Weiterhin werden alle Atteste sofern vorhanden abgebildet. Auch Sammlungen (dieses mal über 300 Stück) können bequem von zu Hause aus besichtigt werden.

updated: 09.10.2012